samsung factory reset

Durch den Lautstärkeregler und die Ein/Aus-Taste gleichzeitig zu drücken bis das Wort Samsung erscheint und dann beide los zu lassen, kann man bei dem Samsung Galaxy S (I9001) in den Recoverymodus kommen.

Sobald das Android-Logo erscheint und die berührungssensitiven Bedienknöpfe unten im Schirm erscheinen, muss man 1 x auf die linke Taste drücken. Das Bild verdunkelt sich dann etwas un einige Sekunden später erscheinen die Menü-Optionen.

Mit den Menüknöpfen kann man nun “wipe data/factory reset” wählen. Die Erwartung ist, dass man hiermit das Telefon komplett löscht und die Daten nicht mehr zu recoveren sind.

Aus Sicherheitsabwägungen muss hiernach “Yes ** Delete al user data” gewählt werden.

Nach dem Ausführen des oben genannten factory reset wurde das Telefon mit Hilfe des UFED Touch ausgelesen. Damit wurde ein Physical image vom internen Speicher des Telefons gemacht. (Im Telefon war keine SD-Karte.)

image-samsung-galaxy-s

Nach dem Auslesen des Telefons durch das UFED zeigte sich, dass in jedem Fall Abbildungen zurückgefunden werden konnten. Zuerst wurde hier noch nicht mehr als Abbildungen gefunden. Die Abbildungen wurden in Winhex gesichtet. Hier zeigte sich schnell, dass Spuren vom Gebrauch durch Whatsapp gefunden werden konnten.
winhex-samsung-galaxy-s

Danach wurde das gefundene Bild gemountet und waren diverse Mapen mit Benutzerdaten anwesend.
pictures

Die Mappe Whatsapp/Database/ beinhaltete noch einige vollständige Datenbanken mit Whatsapp-Gesprächen.

whatsapp-msgstore

Mit Belkasoft wurde nach zurückgebliebenen Spuren des Gebrauchs des Telefons gesucht. Hierbei wurden diverse Gebraucherspuren von Twitter, Kik, Whatsapp, Facebook und SMS-Berichten gefunden.
belkasoft-evidence-center

Auch nach einem factory reset ist Ihr Telefon nicht immer frei von Gebraucherspuren. Ihre privaten Daten können immer noch auf der Straße zurechtkommen.