Obwohl sie bei vielen Untersuchungen vergessen werden, können auch GPS-Navigationsgeräte wie TomTom, Navman und Mio eine wertvolle Informationsquelle sein.
Diese Geräte haben oftmals die Möglichkeit, um mit mobilen Telefonen verbunden werden zu können.
Dadurch werden manchmal wertvolle Telefondaten in GPS-Geräten gespeichert.
Darüberhinaus können diverse eingegebene Adressen und manchmal komplette gefahrene Strecken aus diesen Apparaten wiederhergestellt werden.
Wirf einen Blick in das Menü ‘TomTom Rapportage”  um einen Eindruck von den Möglichkeiten zu bekommen.
Die TomTom ‘Triplogs’ kommen weniger vor, sind aber am wertvollsten. Wenn Triplogs mit dem Datum und der Zeitspanne Ihres Interesses gefunden werden können, können Sie bis auf die Sekunde genau sehen, wo das TomTom sich befunden hat.
Wähle im Menü die Option ‘Triplogs’ für einen Überblick über eine ausgearbeitete Triplog-Datei.

gps-satnav

Innerhalb privaten Investigationen kommt es vor, dass ein Peilsender in oder an einem Fahrzeug plaziert wird, um sehen zu können wohin sich der “Verdächtige” begibt. Dies in Kombination mit aktivem Folgen dieser Person, weil die Platzierung eines Peilsenders nur im Rahmen einer Vervolgungsaktion erlaubt ist (im Zivilrecht). Das ist eine relativ teuere Investigation, da permanent private Untersucher um das zu folgende Subjekt fahren.
Daten, welche aus einem GPS-System ausgelesen werden können, wirken manchmal wie das platzieren eines Peilsender mit rückwirkender Kraft.
Vervolgen kann man natürlich nicht nachträglich, aber die Daten können manchmal durchaus noch ausgelesen werden.
Sicher, wenn ein TomTom gebraucht wurde, in dem Triplog-Daten gespeichert wurden.

Auch das ein- und ausschalten dieser Triplog-Daten von TomToms können wir in vielen Fällen für Sie ausführen.